Fit und schlank ins neue Jahr

Meine Liebsten,
 
lange habt ihr nichts mehr von mir gehört, aber warum war ich so lange abstinent und habe nicht mehr von mir hören lassen?
 Ich habe mich in letzter Zeit intensiv mit einem neuen "Großprojekt Fit und schlank ins neue Jahr" beschäftigt. Wie ihr wisst, wollte ich schon lange fit werden und auch ein bisschen an Gewicht abnehmen, aber habe mich immer nur kurzzeitig aufraffen können und bin dann schnell in alte Gewohnheiten zurückgefallen und habe weiter an Gewicht zugelegt.

Mit einer Größe von 1,68m und einem Gewicht von fast 64kg war ich zwar immer noch weit davon entfernt als übergewichtig oder "dick" bezeichnet zu werden, aber ich habe mich selber nicht mehr in meiner Haut wohlgefühlt, da viele Klamotten auch nicht mehr passten oder mir nicht mehr schmeichelten. Als mir dann meine Tante noch gesteckt hat, dass ich genetisch "fette Beine" hätte, war es ganz vorbei und mein Ehrgeiz war gepackt. Ich wollte abnehmen und fitter werden, aber wie mache ich das ohne in alte Gewohnheiten zurückzufallen?

1. Ziele definieren
Mein Ziel war es abzunehmen, an Körperfett abzunehmen und an Muskeln aufzubauen. Also habe mein Anfangsgewicht gewogen, meine Körpermaßen gemessen und mein Körperfettanteil mit einer eine Waage festgestellt. Angefangen habe ich mit einem Fettanteil von fast 25 Prozent, einem Gewicht von 64 kg und für mich nicht zufriedendstellende Körpermaßen.
Mein Ziel ist ein Körperfettanteil von 19% und ein Gewicht von ca. 57 kg. Aktuell befinde ich mich bei einem Gewicht von 59 kg und einem Körperfettanteil von 22 Prozent.

Aber wie habe ich das hinbekommen und wie geht's weiter?
2. Anfangen mit dem Sport
Ich bin ziemlich faul und schlafe unglaublich gerne. Nach getaner Arbeit habe ich nicht wirklich die Motivation mich jeden zweiten Tag für's Fitnessstudio aufzuraffen. An dieser Stelle ist zu sagen, dass mich Fitnessstudios auch nicht wirklich an meine Grenzen gebracht haben. Für Kurse bin ich zeitlich einfach total unflexibel.
Also habe ich mich für  die "einfachste und bequemste" Variante entschieden: Fitnessdvds

Angefangen habe ich mit der DVD Schlank in 30 Tagen von Jillian Michaels. Ihr benötigt nur Sportkleidung, eine Matte und zwei Hanteln. Ggf. benötigt ihr noch Sportschuhe.

Obwohl ich anfangs kein Gewicht verloren habe, verlor ich in der Anfangszeit einiges an Körperumfang. Mittlerweile trainiere ich fast jeden zweiten Tag mit Fitnessdvs und bin sehr zufrieden mit den Ergebnis. Zusätzlich habe ich mich für 1x in der Woche noch zum Judo angemeldet. Nach über 2 Monaten Training sehe ich schon einige Veränderungen, aber am Ende bin ich noch lange nicht ;)


Mein Anfangspaket (1) Jillian Michaels DVD via Amazon (2) DoyourFitness Matte via Amazon (3) Hanteln Doyourfitness a 1kg und 2kg via amazon
3. Gesunde Ernährung
Ich versuche mich gesund und vielseitig zu ernähren, aber in stressigen Phasen kann es vorkommen, dass ich öfters zu Süßigkeiten greife und zu Fertiggerichten. Die Fertiggerichte habe ich komplett von meiner Liste gestrichen. Ich versuche nun durch Weight Watchers Rezeptbüchern möglichst frisch zu kochen oder hole mir einen Salat auf der Arbeit mit einem Brötchen als Sättigungsbeilage.

Im idealen Falle esse ich morgens eine Schnitte Brot mit Frischkäse (0,2 % Fett) und Gouda in Kombi mit frischen Gemüse. Mittags gibt es einen Salat mit einem Brötchen und als Nachspeise einen Joghurt bis zu 150 Kalorien. Zu Abend esse ich dann einen Naturjoghurt mit viel frischen Obst. Tagsüber verteilt trinke ich 2-3 Liter Wasser. Natürlich halte ich nicht jeden Tag aus, weswegen es abends mal mehr gibt. Einmal in der Woche gönne ich mir auch einen Cheatday :)

Dennoch möchte ich versuchen in Zukunft noch frischer zu kochen und mehr Kohlenhydrate mittags einzubauen. Ich habe gemerkt, dass ich bei einer "low carb Ernährung" wirklich sehr schnell Heißhunger entwickle und abends dann zu Süßigkeiten greife.



4. Nicht zu streng mit sich sein
Auch ich habe Heißhunger auf Süßes und versuche es zwar möglichst zu unterbinden, aber wenn ich Lust habe, gönne ich mir auch Schokolade. Ich denke, dass es gar nichts bringt zu hungern oder Heißhunger zu unterdrücken. Für den kleinen süßen Hunger kann ich euch empfehlen eine  Banane mit Milch zu mixen.


Seid ihr auch gerade dabei Gewicht zu verlieren? Wie stellt ihr das an?

Kommentare:

  1. Hallo Jasmin,

    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin gespannt auf deinen nächsten Beitrag. Hast du bislang durchgehalten? Ich glaube mit Fitness DVDs braucht man sehr viel Motivation!

    Liebste Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir doch einen Kommentar ♥