2 New-in Produkte im Januar

Meine Lieben,

seit gut einem Jahr habe ich keinen Blogeintrag mehr veröffentlicht. Gestern Abend hat mich aber die Lust gepackt  mich wieder zurückzumelden und da bin ich wieder. Es hat sich einiges in dem Jahr 2016 getan, aber dazu werde ich mich ggf. ein anderes Mal zu äußern, denn heute möchte ich euch meine neuen Januareinzüge zeigen und meine ersten Eindrücke. 



 Garnier Mizellen Reinigungswasser für trockene und empfindliche Haut 2,99 Euro Rossmann
Das Mizellenreinigungswasser von Garnier habe ich mir bereits zum zweiten Mal in dieser Version nachgekauft und bin vollkommen zufrieden mit dem Mizellenwasser. Hier findet ihr auch einen Vergleich zwischen dem Garnier Mizellen Reinigungswasser und dem Garnier Reinigungswasser. 

Balea magic fairytale 0,55 Euro DM
Ich persönlich hätte mir auch das gehypte Einhorn Duschgel kaufen können, aber der Geruch hat mich leider nicht überzeugt, weswegen ich mir das Magic fairytale mitgenommen habe, Es soll nach Himbeeren und Magnolien riechen, Habe ich noch nicht getestet, wird aber demnächst mit unter die Dusche genommen.

 Hugo Boss the scent for her 
Nachdem ich eine Parfumprobe bekommen habe, musste ich es mir trotz meiner fast unzähligen Parfums doch noch anschaffen ;D Es riecht sehr sinnlich ohne aufdringlich zu wirken, allerdings hält es auch nicht sehr lange auf der Haut, was ich für den Preis von ca. 45 Euro doch ein bisschen happig finde, 

Astor Skin Match protect foundation 100 ivory
Meine momentane Lieblingsfoundation! Ich habe wirklich sehr lange die Catrice all matt foundation benutzt, aber die Astor skin match finde ich besser, da das Hautbild ebenmäßiger wirkt und weicher.

Trend it up 020
Soweit ich weiß, könnt ihr diesen Nagellack nur im Zuge der pure serenity LE kaufen. Der hell-beige Ton hat mir für den Winter sehr zugesagt. Zu dem Auftrag/Qualität kann ich noch nichts sagen, da ich den Nagellack noch nicht getestet habe, sondern nur kurz im DM auf den Nägel die Farbe geswatcht habe. 

 max factor express shimmer 20 copper 
Ein neuer Liebling, den ich aktuell oft im Büroalltag trage. Dadurch da es sich hier um einen Cremelidschatten handelt, lässt sich das Produkt leicht auf den Augen verteilen. Selbst als Sololidschatten kann man ihn sehr gut einsetzten. Wahrscheinlich werde ich hier nochmal nach einer dunkleren Nuance Ausschau halten.  

The balm  Mary-Lou Manizer Highlighter
Diesen Highlighter hatte ich schon seit etlichen Monaten auf meiner Beautywishlist und wird in der Beautywelt als Must-have gehypt. Als Douglas dann letztens 20% als Rabatt angeboten hat, habe ich zugeschlagen. Der Highlighter befindet sich aktuell hier noch in einer Testphase. Mein erster Eindruck ist allerdings positiv. Ich mag den Schimmer, der im Gegensatz zu vielen anderen Highlightern keine  groben Glitzerpartikel hat. 

oben: max factor express shimmer 20 copper unten: mary-lou manizer

Balea Gesichtsmasken
Ich habe für mich die Balea totes Meer Maske entdeckt, die für unreine Haut klärend wirken soll. Weil ich mit diesen Masken so zufrieden war, habe ich mir noch weitere Masken von Balea zum Testen gekauft. 

2 Fit und schlank ins neue Jahr

Meine Liebsten,
 
lange habt ihr nichts mehr von mir gehört, aber warum war ich so lange abstinent und habe nicht mehr von mir hören lassen?
 Ich habe mich in letzter Zeit intensiv mit einem neuen "Großprojekt Fit und schlank ins neue Jahr" beschäftigt. Wie ihr wisst, wollte ich schon lange fit werden und auch ein bisschen an Gewicht abnehmen, aber habe mich immer nur kurzzeitig aufraffen können und bin dann schnell in alte Gewohnheiten zurückgefallen und habe weiter an Gewicht zugelegt.

Mit einer Größe von 1,68m und einem Gewicht von fast 64kg war ich zwar immer noch weit davon entfernt als übergewichtig oder "dick" bezeichnet zu werden, aber ich habe mich selber nicht mehr in meiner Haut wohlgefühlt, da viele Klamotten auch nicht mehr passten oder mir nicht mehr schmeichelten. Als mir dann meine Tante noch gesteckt hat, dass ich genetisch "fette Beine" hätte, war es ganz vorbei und mein Ehrgeiz war gepackt. Ich wollte abnehmen und fitter werden, aber wie mache ich das ohne in alte Gewohnheiten zurückzufallen?

1. Ziele definieren
Mein Ziel war es abzunehmen, an Körperfett abzunehmen und an Muskeln aufzubauen. Also habe mein Anfangsgewicht gewogen, meine Körpermaßen gemessen und mein Körperfettanteil mit einer eine Waage festgestellt. Angefangen habe ich mit einem Fettanteil von fast 25 Prozent, einem Gewicht von 64 kg und für mich nicht zufriedendstellende Körpermaßen.
Mein Ziel ist ein Körperfettanteil von 19% und ein Gewicht von ca. 57 kg. Aktuell befinde ich mich bei einem Gewicht von 59 kg und einem Körperfettanteil von 22 Prozent.

Aber wie habe ich das hinbekommen und wie geht's weiter?
2. Anfangen mit dem Sport
Ich bin ziemlich faul und schlafe unglaublich gerne. Nach getaner Arbeit habe ich nicht wirklich die Motivation mich jeden zweiten Tag für's Fitnessstudio aufzuraffen. An dieser Stelle ist zu sagen, dass mich Fitnessstudios auch nicht wirklich an meine Grenzen gebracht haben. Für Kurse bin ich zeitlich einfach total unflexibel.
Also habe ich mich für  die "einfachste und bequemste" Variante entschieden: Fitnessdvds

Angefangen habe ich mit der DVD Schlank in 30 Tagen von Jillian Michaels. Ihr benötigt nur Sportkleidung, eine Matte und zwei Hanteln. Ggf. benötigt ihr noch Sportschuhe.

Obwohl ich anfangs kein Gewicht verloren habe, verlor ich in der Anfangszeit einiges an Körperumfang. Mittlerweile trainiere ich fast jeden zweiten Tag mit Fitnessdvs und bin sehr zufrieden mit den Ergebnis. Zusätzlich habe ich mich für 1x in der Woche noch zum Judo angemeldet. Nach über 2 Monaten Training sehe ich schon einige Veränderungen, aber am Ende bin ich noch lange nicht ;)


Mein Anfangspaket (1) Jillian Michaels DVD via Amazon (2) DoyourFitness Matte via Amazon (3) Hanteln Doyourfitness a 1kg und 2kg via amazon
3. Gesunde Ernährung
Ich versuche mich gesund und vielseitig zu ernähren, aber in stressigen Phasen kann es vorkommen, dass ich öfters zu Süßigkeiten greife und zu Fertiggerichten. Die Fertiggerichte habe ich komplett von meiner Liste gestrichen. Ich versuche nun durch Weight Watchers Rezeptbüchern möglichst frisch zu kochen oder hole mir einen Salat auf der Arbeit mit einem Brötchen als Sättigungsbeilage.

Im idealen Falle esse ich morgens eine Schnitte Brot mit Frischkäse (0,2 % Fett) und Gouda in Kombi mit frischen Gemüse. Mittags gibt es einen Salat mit einem Brötchen und als Nachspeise einen Joghurt bis zu 150 Kalorien. Zu Abend esse ich dann einen Naturjoghurt mit viel frischen Obst. Tagsüber verteilt trinke ich 2-3 Liter Wasser. Natürlich halte ich nicht jeden Tag aus, weswegen es abends mal mehr gibt. Einmal in der Woche gönne ich mir auch einen Cheatday :)

Dennoch möchte ich versuchen in Zukunft noch frischer zu kochen und mehr Kohlenhydrate mittags einzubauen. Ich habe gemerkt, dass ich bei einer "low carb Ernährung" wirklich sehr schnell Heißhunger entwickle und abends dann zu Süßigkeiten greife.



4. Nicht zu streng mit sich sein
Auch ich habe Heißhunger auf Süßes und versuche es zwar möglichst zu unterbinden, aber wenn ich Lust habe, gönne ich mir auch Schokolade. Ich denke, dass es gar nichts bringt zu hungern oder Heißhunger zu unterdrücken. Für den kleinen süßen Hunger kann ich euch empfehlen eine  Banane mit Milch zu mixen.


Seid ihr auch gerade dabei Gewicht zu verlieren? Wie stellt ihr das an?

0 Meine unschlagbaren Beautywaffen

Meine Liebsten,

der Anfang wäre gemacht und mein erster Post im Jahr soll mit meinen unschlagbaren Beautywaffen starten. Warum ich in letzter Zeit so still war, werdet ihr in meinem nächsten geplanten Post erfahren, aber dazu später mehr. ;) 
Heute soll alles im Zeichen der Schönheit stehen, denn es gibt Tage, wo ich in den Spiegel schaue und bemerke, dass ich mir wieder Zeit für mich gönnen sollte und mir und meinen Körper eine kleine Auszeit geben sollte. Genau dann wird es wieder Zeit meine "Beautywaffen" herauszuholen und zu entspannen. Auf welche Produkte ich dabei schwöre, seht ihr jetzt. 




Gesichtsmaske
Ich habe wirklich lange nach meiner perfekten Gesichtsmaske gesucht und habe nun meinen Liebling gefunden, welcher nicht zu chemisch riecht, gut zu entfernen ist und der Haut was Gutes tut.Die Merz Spezial reinigende Maske eignet sich sich bei mir gut,wenn meine Haut zu Unreinheiten neigt und spannt. Ich verwende sie aber keine 15 Minuten, sondern trage sie über eine Stunde. 

Lippen
Glücklicherweise werde ich von trockenen Lippen in der Regel verschont, aber ab und an trage ich schon Pflegelippenstifte auf, damit meine Lippen geschmeidiger wirken und weicher. Dafür verwende ich den Lippenpflegestift von der Marke Burts Bees in der Sorte Granatapfel. 


Haaröl/Haarkur
Ich bin ein ganz großer Fan von Haarölen und Haarkuren. Besonders gerne lasse ich Haarkuren abends beim Schlafen einwirken und wasche diese dann morgens aus. Wenn es mal ein bisschen Pflege für zwischendurch sein darf, benutze ich ab und an ein Haaröl für die Spitzen. Hier kann es auch gerne mal das Produkt mit Silikonen versehen sein, auf welche ich eigentlich komplett verzichte.Ich schwöre momentan auf die die Haarkur von Swiss O-Par, welche mit Arganöl versehen ist und auf das Haaröl von Pantene, welches ich aber nur 2-3 im Monat verwende für meine Spitzen.


Body Lotion
Ich liebe die Sanddorn Bodylotion von Weleda. Sie zieht schnell ein und versorgt meine Haut mit Feuchtigkeit. Ich habe sie mir schon einige Male nachgekauft und wandert bei der nächsten Rossmann  20% Aktion wieder in mein Körpchen. 
Aber die Füße werden immer zu schnell vernachlässigt. Bei meiner kleinen Beautyroutine verwöhne ich meine Füße mit dem Balea Fuss&Bein Eisgel. Das transparentes Gel hinterlässt einen kühlenden Film auf der Haut und in Kombi mit Kuschelsocken das perfekte Duo.  


Hände
Auch meine Hände/Nägel bekommen ihren Anteil Aufmerksamkeit von mir. Oft verwende ich eine Handcreme, pfeile dann meine Nägel, trage das Nail wax auf und verwende dann die Nail Foundation von butter London, welche sich auch gut ohne weiteren Nagellack trägen lässt. 

Gönnt ihr euch auch ab und an eine Auszeit und auf welche Produkte schwört ihr?

18 Review Nivea In-Dusch Waschcreme & Make-Up Entferner

Hallo meine Lieben, 

vor einiger Zeit hat mir Rossmann  von der Marke Nivea das Produkt "In-Dusch Waschcreme und Make-up Entferner" zum Testen zugeschickt. Nachdem ich nun einige Zeit zum Testen hatte, denke ich mir, dass ich mir ein Urteil über das Produkt erlauben kann. 

"Pandabären liebt jeder, aber Panda-Augen nach dem Duschen? Die hat niemand wirklich gern. NIVEA In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner ist das erste In-Dusch Reinigungsprodukt für das Gesicht. NIVEA In-Dusch Waschcreme & Make-up Entferner revolutioniert die Gesichtsreinigung dank einer innovativen Formel. Die besondere Bi-Gel-Technologie verbindet zwei effektive Technologien: Hydro-Gel und Oleo-Gel. Die Formel befreit Deine Haut sanft und gründlich von Make-up. Sogar Mascara wird rückstandslos entfernt."

Das Produkt könnt ihr für 3,99 Euro in jeglicher Drogerie erwerben. Enthalten sind 150ml. Ich persönlich finde 3,99 Euro ziemlich happig für einen Inhalt von 150ml.


Anwendung
Die Waschcreme soll in der Dusche am besten auf trockener Haut (in der Dusche, ist klar!) aufgetragen werden und massiert werden, um schließlich Mascara und Make-up zu lösen.  
Danach einfach das Gesicht mit lauwarmen Wasser gründlich abduschen und das Endergebnis ist laut Nivea ein gereinigtes Gesicht. Falls das Make-up doch ziemlich hartnäckig ist, soll man den Vorgang einfach wiederholen..

Ehrlich gesagt, finde ich die Anwendungsbeschreibung schon mehr als kurios. Wie ich meine Haut in der Dusche trocken bleiben soll bei einem extra für die Dusche gefertigtes Produkt ist mir nicht ganz schlüssig. Weiterhin frage ich mich, warum das Produkt es beim ersten Mal nicht schaffen sollte, mein Make-up zu lösen?

Ich habe das Produkt mehrmals angewendet und wie es von Nivea beschrieben war, war ich überhaupt nicht zufrieden mit dem Ergebnis. Immer wieder hatte ich mit Rückständen zu kämpfen. Meine herkömmlichen Make-up Entferner sind da um einiges besser in der Dusche und entfernen beim ersten Mal mein Make-up. Allerdings kam ich besser mit dem Produkt klar, als ich mein Gesicht vorher mit Wasser abgeduscht habe und dann das Produkt verwendet habe. Da ich kein wasserfestes Make-up verwende, war mein Gesicht schnell gesäubert. Die Creme lässt sich ansonsten gut im Gesicht verteilen, riecht aber nicht so Nivea typisch. 

Fazit
Ich persönlich kann an diesem Produkt keinen Mehrwert finden und würde es mir nicht nachkaufen. Da ich meistens eh morgens dusche und ich da bereits abgeschminkt bin, benutze ich das Produkt äußerst selten. Auch als herkömmlicher Make-up Entferner taugt es nichts. Ich benötige viel Wasser und viel Platz, um mein Gesicht mit dem Produkt zu reinigen. Ganz anders als bei meinem Garnier Mizellenwasser, welches zur Reinigung nur ein Wattepad benötigt.